Unser NaturErlebnisSchulhof

 

Artenvielfalt mitten in der Schanze
Artenvielfalt mitten in der Schanze

Im letzten Jahr hat sich unsere Schule rein äußerlich sehr verändert. Was vorher ein normaler Schulhof war, ist inzwischen ein Paradies geworden - für die Kinder und die Erwachsenen, aber auch für die Tiere. Jeden morgen werden alle von bunten Blumen begrüßt. Den ganzen Tag nutzen und genießen alle an der Schule ihren NaturErlebnisSchulhof.
Dafür wurden wir mit dem Publikumspreis des SpardaAward 2018 ausgezeichnet. Der nachfolgende Film gibt einige schöne Einblicke in unseren NaturErlebnisSchulhof.

Der Film zum NaturErlebnisSchulhof
SchanzeSchule_V2(1).mp4
MP3 Audio Datei 15.9 MB
Freizeit mitten im Blütenmeer
Freizeit mitten im Blütenmeer

Der Schulhof vor der Umgestaltung

Bis zum Sommer 2017 gab es schmale Beete an den Hauswänden, deren Bepflanzung aus wenigen Arten bestand, wobei immergrüne, nicht heimische Pflanzen überwogen.
Auf dem Schulgelände befindet sich zudem eine Anzahl mittlerer und großer Bäume.


Viel Beton.
Viel Beton.

Es gibt einen eingezäunten Fußballplatz, diverse Schaukel- und Klettergeräte und das sogenannte „Indianerdorf“, bestehend aus kleinen Holzhütten. Als Sitzgelegenheit sind unterschiedliche Möglichkeiten vorhanden, u. a. Bänke, Baumstämme und Steinquader.
An den Hausfassaden befanden sich bereits Metalldrähte, um Kletterpflanzen empor ranken zu lassen. Insgesamt machte der Schulhof einen aufgeräumten, weiträumigen Eindruck, bei dem die versiegelten Flächen dominierten.

Viel Fläche.
Viel Fläche.
Große, alte Bäume.
Große, alte Bäume.

Der NaturErlebnisSchulhof: „Da blüht uns was…!“

Für unseren NaturErlebnisSchulhof haben wir kleinteilige Strukturelemente wie Trockenmauern eingebaut und sehr unterschiedliche, ganz überwiegend heimische Wildpflanzen verwendet. Durch diese wird sich sehr bald eine Vielzahl von Tieren ansiedeln –zumal das Gelände an einem Bahngleis (also einem durchgehenden Biotopkorridor) liegt. Mit diesem Artenreichtum ermöglichen wir den Kindern vielfältige Natur-Erlebnisse im Verlaufe eines langen Schultages.

Honigbiene im Anflug auf Natternkopf
Honigbiene im Anflug auf Natternkopf

Von wilden Blüten und kindlichem Natur-Erleben

Damit sorgen wir also vor „unserer Haustür“ für die allseits beschworene biologische Vielfalt. Gleichzeitig werden unsere Schulkinder zu Nutz-ge-nießern dieser Pracht und die täglichen Beobachtungen werden bei vielen zu einem tiefen und persönlichen Bezug zu Natur und Umwelt führen. Durch eine kluge Pflanzenauswahl ist zudem gewährleistet, dass die Kinder Blühpflanzen und ihre tierischen Gäste über einen Großteil des Jahres beobachten können. So erleben sie künftig eine möglichst vielfältige Umgebung, reich an Sinneseindrücken und Naturerfahrungen, die sie bisher viel zu selten machen konnten.

Natur erleben und die Seele ein paar Minuten baumeln lassen...
Natur erleben und die Seele ein paar Minuten baumeln lassen...

Durch naturnahe Gestaltung „Tiere pflanzen“

Unsere Tiere und Pflanzen haben sich im Laufe der Evolution über Jahrtausende aneinander angepasst. Sie gehören zusammen wie Schlüssel und Schloss. Einheimische Wildsträucher, Stauden und Blumen werden von wesentlich mehr Tierarten genutzt als Pflanzen exotischer Herkunft oder Zuchtformen. Dieses Prinzip ökologischer Lebensgemeinschaft machen wir uns zunutze, wenn wir bewusst heimische Wildpflanzen ansiedeln. Wir „pflanzen quasi Tiere“…
Für eine derartige naturnahe Umgestaltung kamen nur Fachleute in Frage, die nach diesen Prinzipien planen und die nötige Erfahrung haben. Daher entschieden wir uns für das Planungsbüro Grünwerkstatt und den Fachbetrieb für Naturnahes Grün Lory Naturgarten.

Unser schöner, neuer Schulhof

Seitdem blüht es auf unserem Schulhof. Eindrücke von der Mitmachbaustelle stehen hier.

Unsere Blumenwiese im Juni 2018
Unsere Blumenwiese im Juni 2018

Das Jubiläum am 15. Juni

Anlässlich des bevorstehenden Langen Tags der StadtNatur 2018 vom 16. bis 17. Juni veranstaltet die Loki-Schmidt-Stiftung am 15. Juni nach einer kleinen Überraschung durch Umweltsenator Jens Kerstan eine Natur-Rallye auf dem Schulhof. Am Sonnabend, 16. Juni ist der Schulhof von 12 bis 17 Uhr im Rahmen des Langen Tags der StadtNatur für Interessierte geöffnet.

Der neue Spielhügel mit Baum-Mikado und Blumen
Der neue Spielhügel mit Baum-Mikado und Blumen

 

 

Die 12-seitige Dokumentation zu unserem NaturErlebnisSchulhof finden Sie hier:

Dokumentation NaturErlebnisSchulhof
NaturErlebnisSchulhof Sternschanze.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.6 MB

 


Mitarbeit in der Umwelt-AG

Bitte unterstützen Sie nach Möglichkeit die Arbeit der Umwelt-AG, indem Sie an den Treffen teilnehmen oder zeitweise mitarbeiten. Das nächste Treffen findet statt
 
am Mittwoch, den 15. November 2018
um 16 Uhr
im kleinen Besprechungszimmer der Altonaer Straße

Gerne nehmen wir Sie in den Verteiler auf, so dass Sie künftig alles Aktuelle über unsere Arbeit erfahren.
 
Kontakt über Stefan Behr  stefan.behr@kabelmail.de  oder  0177-3358308

Protokoll der Umwelt AG
Protokoll der Umwelt.docx
Microsoft Word Dokument 12.9 KB

 

 

 

Hier ist der passende Film zum Thema:

 

Einen Bericht vom NDR gibt es hier.